Digitale Wahlen - komfortable und rechtssichere Wahlveranstaltungen

Briefwahl und Personen- oder Listenwahl vor Ort

Digitale Wahlen

Das Konzept

Bei einer Digitale Wahl wählen Ihre Mitglieder in einer oder mehreren Filialen an einem Wahlterminal, alternativ auch bei einer Wahlveranstaltung. Die Wahlergebnisse werden digital erfasst und stehen Ihnen nach Ablauf des Wahlzeitraums unmittelbar zur Verfügung. Zudem können die Mitglieder eine Briefwahl beantragen.

Die Wahl

Die Wahlkarte ist eine Plastikkarte in Checkkartengröße die an das Mitglied nach Prüfung seiner Wahlberechtigung ausgegeben wird. Die Wahlkarte wird dann am Wahlsystem unter einen Scanner gehalten der die Wahl freischaltet. Die Wahlkarte ist absolut anonym und nicht an die Person gebunden. Ein skeptisches Mitglied könnte also eine beliebige (noch nicht zuvor genutzte) Wahlkarte zufällig auswählen um sich so von der Anonymität zu überzeugen.

Personenwahl

Das Mitglied wählt per Touchscreen die Kandidaten aus, denen es seine Stimme geben möchte und kann bei einer fehlerhaften Eingabe ggf. Korrekturen vornehmen. Das Wahlsystem achtet darauf, dass nicht mehr Stimmen als erlaubt abgegeben werden. Nach Abschluss der Wahl sieht das Mitglied eine zusammenfassende Auflistung aller gewählten Kandidaten und muss die Wahl dann bestätigen.

Listenwahl

Das Mitglied kann nach Durchsicht der Vertreterliste die Wahl vornehmen. (Ja, Nein, Enthaltung). Das Mitglied kann per Pfeilsymbol zwischen den verschiedenen Seiten der Wahllistewechseln.

Digitale Wahlen

Briefwahl

Briefwahl aus Kundensicht

Mitglieder beantragen bequem online, direkt in der Filiale, telefonisch oder auch postalisch die Briefwahlunterlagen. Zur Prüfung müssen Vor- und Nachname und das Geburtsdatum mitgeteilt werden. Die App Digitale Wahl prüft, dass die angegebenen Daten gültig sind und zusammenpassen. Ebenso wird geprüft, dass für dieses Mitglied noch keine Unterlagen beantragt wurden. Nach Ablauf des Briefwahlzeitraums werden die Wahlunterlagen postalisch verschickt.

Auf Wunsch erstellt die Software per Klick die notwendigen Adressaufkleber (auch in zweifacher Ausfertigung für den inneren Umschlag) und druckt diese für die Weiterverarbeitung aus. Der vom Mitglied zurückgeschickte Wahlbogen wird über das System digital erfasst.

Briefwahl Aus Mitarbeitersicht

Ein Mitarbeiter öffnet nach Ablauf der Briefwahlfrist die Umschläge mit den Wahlbögen. Mit einer anonymen Wahlkarte wird das Wahlterminal aktiviert und die Wahldaten vom Wahlbogen in die Software übertragen. Die Wahlkarte ist entwertet und kann für keine weitere Aktivierung eines Wahlterminals genutzt werden. Für jeden neuen Briefwahlbogen wird eine neue Wahlkarte genutzt, die das Terminal aktiviert. Die Übertragung der Wahldaten erfolgt an einem extra für die Briefwahl vorgesehenen Wahlterminal. Das Wahlterminal vermerkt bei jeder Eintragung eine ID, so kann jederzeit überprüft werden, ob die Briefwahldaten und die digitale Erfassung der Wahldaten übereinstimmen.

Revisionssicherheit

Die App Digitale Wahl druckt alle Wahlbögen zusammen mit der Wahlbogen-ID, laufenden Nummern und Zwischensummen für eine spätere Kontrolle aus (Revisionssicherheit). Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, seine Wahlkarte zu behalten und später über die auf der Wahlkarte aufgebrachte Wahlbogen-ID nachzuprüfen, dass seine Wahl unverändert in das Gesamtergebnis eingeflossen ist. Dies ist auf Wusch sowohl online als auch durch Einsicht in die Revisionsunterlagen in der Bank direkt möglich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?